Montag, Januar 26, 2015

Lusts, Au.Ra, Honeyblood

Neue Woche, neues Glück.

Lusts «Temptation» – eine der vielversprechendsten neuen Bands aus dem Bereich psychedelischer Schrammelgitarren, die britischen Lusts, mit einer neuen Single.


Au.Ra «Talk Show» – wieder ein Duo aus Großbritannien; die aktuelle Single zeigt sie erneut von ihrer wave-igen Seite.


Honeyblood «Killer bangs» – schon ein paar Monate alt, aber von mir bisher sträflich vernachlässigt: Honeyblood aus Glasgow rocken die Garage.


Freitag, Januar 23, 2015

Samaris, Davidge, French for Rabbits, Sabals

Heute mal wieder etwas gedecktere Töne in der Angebotspalette:

Samaris «Brennur Stjarna» – isländische Band, die mit Sigur Ros verglichen wird, aber doch viel elektronischer ist, und auch eine Prise mehr Pop beweist.


Samaris - Brennur Stjarna (Official Video) from One Little Indian Records on Vimeo.

Davidge «Anyone laughing (ft. Claire Tchaikovski)» – durch die (absolut brillante) TV-Serie «The Affair» bin ich auf Davidge, dem Projekt des früheren Massive Attack-Masterminds aufmerksam geworden. Ganz ganz großartige, atmosphärische, aber auch treibende elektronische Musik mit Suchpotenzial.



French for Rabbits «Goat» – Neuseeländische Dreampop-Band mit fein verhuschten Klängen.



Sabals «Wild thing» – neue Single von der demnächst auf Eye Four erscheinenden Debut-EP.

Mittwoch, Januar 21, 2015

Ormonde, Keroscene, Guilty Strangers

Ich bleibe auch heute bei der beliebten „mehrere Bands in einem Blogposting“-Form, um der Flut an interessanten neuen Songs gerecht zu werden. Heute am Start:

Ormonde «Paintings» – schöner Tipp vom Lie in the Sound-Blog; ruhige Musik für lange Winterabende, von denen sicher noch einige vor uns liegen. Die Sängerin war früher bei Trespassers William.



Keroscene «Storm O.K.»/«Cotton Candy» – Doppel-A-Seiten-Single einer neuen Londoner Noise-Rock-Band. Weniger rockig als vielmehr atmosphärisch.





Guilty Strangers «The Dreaming» – und noch ein älterer Song (aus dem Jahre 2010!), den ich erst jetzt kennen gelernt habe; US-amerikanische Band aus dem Düsterrock-Bereich.

Montag, Januar 19, 2015

Lilies on Mars, Moon King, Chromatics, Lower Dens

Das heutige Viererpack besteht aus:

Lilies on Mars «No Way» – Neue Single der italienischen Shoegazeband. Wieder sehr gelungen, wie ich finde.



Moon King «Roswell» – und noch eine neue Single, diesmal von der kanadischen Band Moon King, die hier wunderbar vor sich hin krautet. Übrigens im Februar auch hierzulande live zu erleben im Vorprogramm der Landsleute Alvvays.



Chromatics «Closer to grey» – erstaunlich kurzer neuer Song des Projekts von Johnny Jewel. Dieses Jahr soll auch ein neues Album kommen.



Lower Dens «Brains» – und zun Abschluss noch etwas Älteres; leider das einsame Highlight auf dem Album, aber wie Moon King auch wieder mit toller atmosphärischer Krautrock-Rhythmik versehen.

Samstag, Januar 17, 2015

A Projection, Noel Gallagher's High Flying Birds, Pinkshinyultrablast, Jennie Vee

Aus Schweden kommen ja immer mal wieder gute Bands – so auch A Projection, die neu auf Tapete Records sind, am 28.2. in der Astra Stube in Hamburg (zusammen mit Box and the Twins) auftreten und 80er Wave/Post-Punk machen. Sehr erfrischend!


Noel Gallagher's High Flying Birds «Ballad Of The Mighty I» – überraschend guter Song von Noel's Post-Oasis-Projekt. Das Video besticht auch durch eine gewisse Surrealität und sogar etwas Selbstironie.


Pinkshinyultrablast «Holy forest» – die Shoegazeband aus St. Petersburg mit einer neuen Single auf Club AC30. Ein Album ist im Anrollen.


Jennie Vee «Never Let You Down» – neue Single der New Yorker Sängerin; wieder mit einem gewissen Blondie-Touch.

Donnerstag, Januar 15, 2015

Au Revoir Simone, I Will I Swear, Mikko Joensuu, Talking Bush

Draußen ist es grau und öd, und hier im CIC-Blog geht es munter zu:

Au Revoir Simone «Fade into you» – Ja, es gibt so Songs, die sind einfach nicht mehr zu verbessern. «Fade into you» von Mazzy Star gehört sicherlich dazu. Trotzdem trauen sich Au Revoir Simone ran und mischen einen Cure-«Just like heaven»-Touch hinein. Lustig.
(Aber leider nicht in den Blog einzubetten - also hier entlang: Soundcloud)

I Will, I Swear «Sleep» – Belgisches Duo mit einem wunderbar melancholischen Song (der allerdings mittendrin ein wenig Gas gibt). Toll! (Guter Tipp vom Plan my Escape-Blog!)


Mikko Joensuu «Land of darkness» – Den Finnen kennt man von seiner Band Joensuu 1685; auch solo widmet er sich den psychedelisch-wabernden Sounds. (Guter Tipp vom Lie in the sound-Blog!)


Mikko Joensuu - Land of Darkness (official video) from Fullsteam on Vimeo.

Talking Bush «Tell me» – Ganz neues Ein-Mann-Projekt aus St. Petersburg, Russland. Feiner Gitarren-Indiepop.

Dienstag, Januar 13, 2015

Victories at Sea - Up

Na, 2015 gibtja gleich ordentlich Gas. Die neue Single der britischen Shoe-/Nu-/Whatevergaze-Band Victories at Sea, «Up», ist auf jeden Fall ein guter Vorbote für die vor uns liegenden 12 Musikmonate. Danke an Morten für den Tipp!

[Nebenbemerkung: die drei Alben, auf die ich mich am meisten freue, sind das neue von Marina & the Diamonds, «Froot» (kommt im April), das neue von Chelsea Wolfe, «Abyss», und das angeblich bereits im August erscheinende «Honeymoon» von Lana Del Rey (ja, kaum zu glauben, sie hat schon wieder 10 Songs fürs neue Album fertig geschrieben...). Auf Beach House bin ich natürlich auch gespannt, wer wäre das nicht.]


Sonntag, Januar 11, 2015

Princess Chelsea, Young Ejecta, SOAK

Am heutigen Sturm-Sonntag möchte ich Euch drei neue Songs interessanter Sängerinnen bzw. Bands mit weiblichem Gesang vorstellen.

Princess Chelsea «No church on sunday» – neuseeländische Sängerin, die 2011 mit ihrem «The cigarette duet» einen YouTube-Hit landete.


SOAK «B a noBody» – junge aufstrebende Künstlerin aus England, der für 2015 der Durchbruch vorausgesagt wird. Das Lied lässt auf einiges hoffen!


Young Ejecta «Into your heart» – Duo aus Brooklyn, das sich früher nur Ejecta nannte und dem Electropop frönt.