Neue Musik von La Sera, Digits, Bright Eyes und Det Vackra Livet

Sonntag, Januar 16, 2011 Parklife 0 Kommentare

Die Ein-Frau-Band La Sera mit ihrer schrägen Mischung aus Surfgaze und Garagensound hatte ich vor einer Weile ja schon mal in meinem Blog (HIER). Nun wird nachgelegt und mit «Devils hearts grow gold» die neue Single als kostenloser Download angeboten.
Etwas länger her ist meine letzte Erwähnung des Ein-Mann-Projekts Digits – vor vielen Monaten begeisterte mich seine sympathische Electronica-Musik (HIER), und darum freue ich mich, Euch heute mit «Lost dream» ein neues Lebenszeichen anbieten zu können.
Gleich zwei Musiker umfasst die brandneue schwedische Band Det Vackra Livet, nämlich die Brüder Philip und Henrik Ekström, ihres Zeichens bei The Mary Onettes aktiv. Abseits ihres Hauptprojekts widmen sie sich nun durchaus MO-kompatiblen dunkel-wave-esken Tönen und haben mit «Viljan» die erste, sehr gelungene und wie beim Labrador-Label üblich, auch umsonst herunterzuladende Single im Gepäck.
Ach ja, auch Conor Oberst und sein Bright Eyes hat ein was Neues am Start, nämlich den sehr hübschen, mit tatsächlich an die Shout Out Louds erinnernden Song «Shell games», den man sich gegen Hinterlassung seiner (funktionstüchtigen) E-Mailadresse auf der Homepage gratis auf den eigenen Rechner holen kann.