The Mary Onettes, Mattyeux ft. Princess Chelsea

Sonntag, Juni 26, 2022 Parklife 2 Kommentare

The Mary Onettes «What I Feel in Some Places» – langjährige Leser meines Blogs werden sich vielleicht noch an diese Band aus Schweden erinnern, die damals Mitte/Ende der 00er Jahre die große Welle skandinavischer Indiemusik anführten und auch oft bei Coast Is Clear Erwähnung fanden. Nun sind die Jungs mit einem neuen Song zurück – zwar nicht ganz so ein Megaschmachtfetzen wie damals z.B. «The Companion», aber dennoch sehr schön. Ein neues Album ist in der Mache,

Mattyeux ft. Princess Chelsea «Sometimes» – letztes Jahr war ja das junge französische Duo Video Club meine Nr. 2 der Albumcharts. Danach haben sie sich leider aufgelöst – aber nun macht Mattyeux auf eigene Faust weiter und hat sich für seine neue Single mit niemand Geringerem als der neuseeländischen Indiepop-Künstlerin Princess Chelsea zusammengetan. Sehr tolles Duett.

2 Kommentare:

  1. mary onettes, a great underrated band

    AntwortenLöschen
  2. hi! I put your blog in my blog list (https://sintrabloguecintia.blogspot.com/)

    AntwortenLöschen


Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten, wie IP-Adresse, E-Mail oder Namen durch diese Website einverstanden. Die Datenschutzerklärung wurde von Dir zur Kenntnis genommen.