Laure Lee Lovely, Feutre

Sonntag, November 21, 2021 Parklife 0 Kommentare

Laura Lee Lovely «Allandale» – wenn mich nicht alles täuscht (und warum sollte es?) hatte ich Euch die Sängerin aus Neuseeland vor einer Weile schon einmal vorgestellt. Nun ist sie wieder zurück, mit einer neuen Single, die wiederum durchaus tanzbaren Pop bietet (etwas, das ich durchaus ab und an mal gut haben kann), mit leicht seltsamer Note.

Feutre «Pour oublier» – ich weiß nicht, ob sich jemand noch an Watoo Watoo erinnert, diese französsiche Indiepop-/Tweeband, die vor allem Anfang der 00er Jahre etwas bekannter wurde? Diese Band gibt es nicht mehr, aber der Songwriter und Bassist der Band, Michaël Korchia, hat nun mit ein paar Mitstreitern ein neues Projekt gestartet, auf dessen Debütalbum eine Stilmischung von 60s/80s bis Stereolab-Beats herrschen soll. Ich bin gespannt.

0 Kommentare:


Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten, wie IP-Adresse, E-Mail oder Namen durch diese Website einverstanden. Die Datenschutzerklärung wurde von Dir zur Kenntnis genommen.