Robin Foster, Ash Code

Montag, August 07, 2017 Parklife 0 Kommentare


Robin Foster «The hardest party» – schon vor vielen Jahren, als es noch das gute alte Myspace gab, lief mir der französische Gitarrist Robin Foster über den Weg. Seine überwiegend instrumentalen Songs werden zwar manchmal als „Post Rock“ bezeichnet, aber es geht bei ihm viel melodischer zu, und auf seinem neuen Album «Empyrean» dürfen sogar Gastsängerinnen für eine zusätzliche Facette in seiner Musik sorgen. Eine ausgesprochen unterhaltsame Platte, wie ich finde.



Ash Code «Icy cold» – richtig finster geht es hingegen bei den Songs der italienischen Band Ash Code zu – 80er Gothic-Style ist auch das Video zur aktuellen Single.