Nadeah, Drab Majesty

Freitag, Januar 06, 2017 Parklife 0 Kommentare


Nadeah «Ordinary Colours» – eines der schicksten Plattencover des vergangenen Jahres hatte für mich die neue Scheibe der in Paris lebenden australischen Sängerin Nadeah. Im Zeitalter der mal eben schnell zusammengeklickten Cover ist ein wirklich gut designtes dann Labsal für meine Augen. Auch die Musik ist sehr gelungen – man findet hier durchaus schraddelige Indiegitarren, aber auch viel Melancholie und Atmosphäre. Nadeah hat auch u.a. mit Nouvelle Vague gesungen und war früher bei der britischen Band The Lovegods aktiv.


Drab Majesty «39 by Design» – als Vorbote auf das im Januar erscheinende neue Album bietet uns der Sänger aus Los Angeles ein düsteres Lied, das so auch eigentlich in den 80ern hätte veröffentlicht werden können. Irgendwie habe ich ja ein Faible für solche Art von Musik, auch 2017 noch. :-)