School of Seven Bells, Potty Mouth, Overlake

Sonntag, November 15, 2015 Parklife 0 Kommentare

School of Seven Bells «Open your eyes» – nach dem Tod von Benjamin Curtis hat das Duo aus Brooklyn noch ein finales Album angekündigt, das im nächsten Februar erscheinen wird und die letzten Aufnahmen enthält, die vor seinem Tod entstanden. Damit geht eine der interessantesten, auf dem Shoegaze-Sound basierenden Acts von uns, sehr schade!



Potty Mouth «Cherry picking» – ich bin zwar jetzt nicht der allergrößte Fan des Mitt-90er amerikanischen Gitarrensounds, aber Bands wie Veronica Salt oder L7 mochte ich damals durchaus. Potty Mouth aus den USA schaffen es sowohl vond er Musik als auch vom Videoclip her, diese Zeit höchst glaubwürdig wiederzubeleben.




Overlake «Travelogue» – und noch ein wenig Gitarrenmusik aus den Staaten – hier schwingt wieder etwas Shoegaze mit, aber auch wehmütiger 80er Jangle-Gitarrenpop.