Wye Oak

Freitag, Dezember 17, 2010 Parklife 1 Kommentare

Mit den sog. „Waschzetteln“, also den Lobeshymnen, die Plattenfirmen ihren Künstlern auf den Leib schreiben, ist das ja so eine Sache. Oft genug wird da von Bands, die bei last.fm 500 Plays haben, behauptet, dass sie „from strength to strength“ gehen und ihre „Fanbase sich stetig erweitert“. Auch schreiben natürlich alle zum Sterben schöne Melodien bzw. sind total innovativ und kreativ, egal wie fade die Musik, die dann tatsächlich aus den Lautsprechern dring, wiklich ist. Wie erfrischend ist es da doch, wenn ein solcher Text mal wie folgt beginnt (wie bei Cityslang):
(...) es gibt da diese Band. Die war immer so ganz okay. Mindestens gut. Aber jetzt nicht riesig. Oder gar zwingend. So solide halt. Sie heisst WYE OAK und hat schon zwei Alben bei unseren Freunden von Merge Records veroeffentlicht.
Neulich haben uns Merge das neue, dritte WYE OAK Album namens "Civilian" geschickt, und wir waren tendenziell eher so, na ja, lass mal hoeren.
Und nichts, wirklich NICHTS hat uns vorbereitet auf das, was dann kam: naemlich ein verdammtes kleines Meisterwerk, das sich langsam aber stetig aus den Lautsprechern schaelte.
Den Titeltrack vom im März erscheinenden dritten Wye Oak-Album «Civilian» verschenkt das Cityslang-Label dann auch gleich mal voller Begeisterung, und er war bereits auf Nr. 1 der Hypemachine-Liste.

Wye Oak - Civilian by cityslang

1 Kommentare:

TimmiX hat gesagt…

Der Song ist sooooooooooo schön :-)