Mark Greaney - Das Leben nach JJ72

Sonntag, Dezember 19, 2010 Parklife 0 Kommentare

Es war schon traurig, als die irische Band JJ72, die Anfang des letzten Jahrzehnts zwei famose Alben herausgebracht hatte, sich kurz vor der Veröffentlichung ihres dritten Werkes auflöste, weil ihre Plattenfirma sie rausgeschmissen hatte. Dabei ließen die neuen Songs, die damals durchsickerten, auf ein grandioses Album schließen, das so der Welt für immer verloren gegangen ist. Allerdings nicht ganz, denn nun hat Mark Greaney, der Sänger des Trios, auf seiner neuen Website mehrere alte JJ72-Tracks online gestellt sowie einige neue Solostücke, die zum Teil von dem Produzenten der Manic Street Preachers produziert wurden und nahtlos an alte Glanztaten anknüpfen. Mal schauen, was Mark so in Zukunft alles auf die Beine stellt!