Nadadora - Spanische Zaubergitarren

Dienstag, Oktober 05, 2010 Parklife 0 Kommentare

Auch in Spanien hat die Shoegazewelle inzwischen ihre Spuren hinterlassen – neben Then, Klaus & Kinski und Blacanova beschäftigt sich nun auch das Quintett Nadadora aus O Grove mit den schwingenden Gitarrenkaskaden, die dem Leben erst den richtigen Anstrich geben. Das neue Album «Luz, Oscuridad, Luz» ist wirklich ganz hervorragend, selten etwas so Gutes aus spanischen Landen gehört – und überhaupt gibt es meines Erachtens im Jahre 2010 nur wenige Alben, die diese Qualität aufweisen. Es reiht sich Hit an Hit, und hat man sich erst einmal an den spanischen Gesang gewöhnt, so entführen einen die 11 Songs in Gefilde, die zwar eindeutige Referenzen (von, sagen wir mal, Ride bis Yo La Tengo) anklingen lassen, dennoch aber frisch und modern klingen. (Danke mal wieder an José Antonio für den vorzüglichen Tipp!)



Hier ein weiteres Highlight, «1987»: