King Kong Kicks Vol. 2

Montag, Mai 24, 2010 Parklife 0 Kommentare

Wenn eine Partyreihe eine Compilation-CD herausbringt, besteht ja generell die Befürchtung, dass es sich nur um eine fade Sammlung der größten, abgenudelten Hits handelt. Diese Vorbehalte sind bei den King Kong Kicks, die jetzt in ihrer zweiten Ausgabe vorliegen, unberechtigt – keineswegs werden hier die altbekannten Szenegrößen wie Mando Diao, Kings of Leon, Blood Red Shoes usw. noch mal auf Silberling gepresst. Vielmehr hat man bei der Zusammenstellung darauf Wert gelegt, eher kleine, aufstrebende Indiebands vorzustellen, deren Sound allerdings tanzbar und indiediscokompatibel ist. Wie bei jeder Compilation ist die Qualität der einzelnen Songs unterschiedlich – einige echte Perlen wie The Sounds, The Swimmers oder Beautiful Small Machines wecheln sich mit Liedern ab, mit denen ich gar nichts anfangen kann, wie Wave Machines, Supershirt oder Mickey Gang. Insgesamt aber eine runde Sache!

Die Tracklist:
01 the limousines - „very busy people“
02 tommy sparks - „she’s got me dancing“
03 beautiful small machines - „counting back to 1”
04 friska viljor - „wohlwill“
05 your twenties "billionaires"
06 the sounds - „dorchester hotel“
07 kurran & the wolfnotes - „whatabitch“
08 wolf gang - „the king and all of his men“
09 the swimmers - „a hundred hearts“
10 ou est le swimming pool - „dance the way i feel“
11 chew lips - „salt air“
12 kissy sell out - „this kiss“
13 penguin prison - „a funny thing“
14 dan le sac vs scroobius pip - “get better”
15 frittenbude vs we are enfant terrible
16 wave machines - „I go I go I go“
17 lion o’brien - “raincloud vs sunshine”
18 jonpaul palombo - „jimmy“
19 the more assured "all in your head"
20 the answering machine - „obviously cold“
21 mickey gang - „horses can’t dance“
22 supershirt - „8000 mark“