Bella Koshka - 4AD-Sound heute

Freitag, September 12, 2008 Parklife 1 Kommentare

Wer kennt noch klassische 4AD-Bands wie Miranda Sex Garden oder This Mortal Coil? Ätherische Frauenstimmen, klassische Arrangements abseits der normalen Poppfade und melancholisch-dunkle Atmosphäre waren einige der Eigenschaften, die diese Musik auszeichneten. Dass es solche Klänge auch heutzutage noch gibt, stellen Bella Koshka aus Minneapolis unter Beweis. Nicht nur das Cover erinnert dabei an das britische Kult-Label, auch die Instrumentierung der Songs, beispielsweise mit Geigen, lässt einem beim Hören des Debütalbums «Slow dancing on the ocean floor» wohlig erschauern. Das ist Musik für lange Winterabende oder solch graue Regenstimmungen wie heute!

1 Kommentare:

SomeVapourTrails hat gesagt…

An einem trüben regnerischen Tag solch eine Musik empfohlen zu bekommen, was kann es Schöneres geben? Hut ab vor dieser Entdeckung.