Halou - It will all make sense in the morning

Dienstag, Juli 01, 2008 Parklife 1 Kommentare

TripHop-Bands stelle ich in meinem Blog ja nicht gerade allzu häufig vor, dabei finde ich diesen atmosphärischen Stil durchaus sehr angenehm und sogar Shoegaze-kompatibel. Dass ich nicht der einzige bin, der dies so empfindet, zeigt mir jetzt die kalifornische Band Halou, die schon seit vielen Jahren Alben veröffentlicht, die allesamt eher elektronisch-atmosphärisch und trippig daher kommen. Doch für ihre neueste EP, «Sawtooth», haben sie sich mit Altmeister Robin Guthrie (Cocteau Twins) zusammengetan und lassen die Gitarrenwände wohlig aufbranden. So ist vor allem der erste Song, «It will all make sense in the morning», ein echter Knaller mit Curve-Anleihen, aber auch die restlichen 5 Lieder brauchen sich nicht zu verstecken, so dass «Sawtooth» für mich eindeutig die EP des Jahres darstellt!

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Habe eben festgestellt, dass vor einem halben Jahr der Song "It will all make sense in the morning" im Indiefeed war.
Gefällt mir gut.