200 Lurkers - Schön. Traurig.

Donnerstag, Juli 03, 2008 Parklife 1 Kommentare

Melancholische Melodien und Sommerhitze, passt das zusammen? Und ob! Gerade richtig für diese schwülen Tage erreichte mich neulich die Promo-CD der Kölner Band 200 Lurkers. Deren bittersüßer, ruhiger Gitarrenpop zwischen Singer/Songwriter, Indiefolk und Twee, getragen von der etwas wehmütigen Stimme des Sängers und Masterminds des Projekts, Phillip Hofmann, gleitet sanft dahin und lässt einen für einen Moment den Alltag vergessen. Obwohl die Band noch keinen Plattenvertrag hat und derzeit keine größere Promotion für ihre Musik macht,  hat sie dennoch schon die Aufmerksamkeit einiger Indie-Seiten erregt - so wurde ihr wunderbarer Song «The last guest» in die Downloadabteilung von finefinemusic.com und jungmedia.org aufgenommen. Einen interessanten Weg gehen die Kölner derzeit auch beim Verkauf ihrer Musik - auf ihrer Website kann man sich individuell eine 12-Track-CDR aus dem 21 Songs umfassenden Repertoire zusammenstellen. Ich kann dabei vor allem, neben «The last guest», auch die fragilen «The pilot» und «Breathing water» empfehlen!

1 Kommentare:

j.d. hat gesagt…

:)