The Indelicates - American Demo

Dienstag, April 15, 2008 Parklife 0 Kommentare

Juchhei - endlich mal eine Band, die ein gewisses Medienecho genießt und dieses tatsächlich mal verdient, zumal sie angenehmer Weise Musik macht, die nicht dem dumpfen Retrotrocktrend hinterher hechelt. The Indelicates (man erinnert sich, ich stellte sie vor ziemlich genau zwei Jahren schon mal vor - HIER) aus Brighton stellten unlängst ihr Debütalbum «American Demo» vor, das auch in Deutschland für Aufmerksamkeit & Begeisterung sorgte (z.B. HIER, HIER oder HIER) und auf dem der bei ihren früheren Demos angedeutete Stil noch einmal deutlich verfeinert wird. Nun klingen die Indelicates manchmal ein wenig wie The Auteurs, auf jeden Fall sehr britisch, sehr modern, fast zeitlos, melodisch und immer zu einem Wortspiel aufgelegt. Vor allem «Last signifikant statement to be made in Rock'n'Roll» (HIER zu finden) ist toll! Schade, dass ihr böses «Waiting for Pete Doherty to die» nicht auf dem Album ist... Übrigens, eine Band, die Carter USM zu ihren Einflüssen zählt, kann nicht verkehrt sein. Und ihr Spruch "Too schooled for cool" ist eh ganz großartig (siehe HIER).