The Jealous Girlfriends - Zwischen Folk, Rock und Twee

Mittwoch, Dezember 12, 2007 Parklife 0 Kommentare

Man kann zu amerikanischen Serien ja stehen, wie man will, aber immerhin kommen beispielsweise Dank «Grey's Anatomy» doch einige Bands zu etwas größerem Bekanntheitsgrad - die Mary Onettes z.B., oder mein heutiger Tipp, The Jealous Girlfriends, die sogar schon mit zwei ihrer Songs dort auftauchten. Musikalisch hätten sie solche Promotion gar nicht nötig, denn ihre Lieder sprechen für sich - das Quartett aus New York spielt eine vielseitige Mischung aus folkigen Tönen (Marke Cat Power) und Indierock (Marke Blonde Redhead), die vereinzelt mit einigen Twee-Anleihen gewürzt wird. So klingt «Robuxulla» tatsächlich mehr als nur ein wenig nach Camera Obscura! Dieses Jahr wurde ihre zweite LP auf Good Fences veröffentlicht.