Tornister - Neue Indiepop-Hoffnung aus Oldenburg

Freitag, Mai 04, 2007 Parklife 4 Kommentare

Allzu oft passiert es ja nicht, dass ich in meinem Blog deutsche Bands vorstelle, was sicher an meiner latenten Abneigung gegenüber dem doch oft recht rumpeligen, holprigen Sound, den leider einige Bands hierzulande an den Tag legen, liegt. Um so erfreulicher, wenn mal eine Ausnahme ins Haus flattert - Tornister beispielsweise, einer brandneuen Band aus Oldenburg, deren beiden Songs mich mit ihrer britisch-schwedischen Lockerheit sofort begeistert haben. Angefangen hat das Oldenburger Drei-Personen-Projekt vor über drei Jahren mit rein elektronischer Musik, doch glücklicherweise (sag ich mal so ;-) fanden sie dann nach einer Weile auf den Pfad der Gitarren. «Big fake», eines der zwei Lieder, die bisher aufgenommen wurden, ist dabei ein wirklich wunderbares, federnd-fragiles Popstück mit sommerlichem Touch und tollem Frauengesang (ein klarer Anwärter für meine Jahrescharts), während «Pale blue paper» ein wenig düsterer, rockiger daher kommt. Ich bin schon mal auf die nächsten Songs gespannt!

4 Kommentare:

Peter hat gesagt…

Holpriger Sound, weil Band aus Deutschland? Das stimmt einfach nicht. Ich mag zum Beispiel auch sehr die skandinavische Musik. Aber das diese besser ( nicht so holprig wäre) entspricht einfach nicht den Fakten. Es gibt schlechte deutsche Bands, aber genauso Bands aus Dänemark oder Schweden, die einfach beschissen klingen. Übrgends werde ich deine schlechte Meinung über Musik aus Deutschland komplett wiederlegen. Die nächsten beiden Sendungen gibts 4 insgesamt (hätten auch mehr sein können) nur mit deutscher Musik. Und zwar mit ganz hervoragender Musik, die sich vor der skandinavischen Konkurrenz nicht verstecken muss.

Parklife hat gesagt…

Da bin ich ja mal gespannt. :-) Gerade deutschsprachige Musik klingt für mich halt schon eher unelegant, und allzuviele deutsche Bands internationalen Zuschnitts (die mir gefallen) wüsste ich jetzt auch wieder nicht...

Parklife hat gesagt…

... während die schwedischen ja nur so aus dem Boden zu sprießen scheinen!

Robbie hat gesagt…

Das Gras jenseits des Zaunes scheint stets grüner zu sein, wie die Engländer sagen.