Blonde Redhead mit ihrem siebten Streich

Freitag, April 13, 2007 Parklife 0 Kommentare

New Yorks japanisch-italienische Indieband Blonde Redhead ist wieder da - und wie! Ihr neues Album «23» ist dieser Tage auf 4AD erschienen und bringt die Band auf eine neue Ebene (zumindest in meinen Ohren). Bereits zu Beginn ihrer Karriere wurden sie vom Sonic Youth-Drummer Steve Shelley entdeckt und gefördert, und so brachten sie sechs Alben voller angeschrägter, shoegaze-beeinflusster Indiemusik heraus, die mit den frühen Sonic Youth verglichen wurde und dem Hörer teilweise einiges abverlangte. Nun aber scheinen sie so langsam ihren Frieden mit der Harmonie geschlossen zu haben und gönnen unseren Ohren einen etwas weniger sperrigen Genuss. Auf ihrer neuen CD finden sich jedenfalls eine ganze Reihe echter Ohrwürmer, wie beispielsweise «23» und «Spring and by summer fall» oder das sogar an Mew erinnernde «SW».