Sophia sind wieder da

Freitag, November 03, 2006 Parklife 4 Kommentare

Erinnert sich noch jemand an «Oh my love», den grandiosen Indiegitarrenkracher, mit denen die britische Band Sophia vor zwei Jahren die einschlägigen Tanztempel zum Beben brachte? Anschließend wurde es leider etwas ruhiger um das Musikerkollektiv aus London, doch nun kehren sie mit neuem Schwung und dem Album «Technology won't save us» zurück! Vorab können wir uns den Song «Pace» herunterladen, der zwar nicht so schmissig ist wie besagter Hit, aber doch stilistisch eindeutig als Sophia-Material zu erkennen.

4 Kommentare:

Tobi hat gesagt…

Finde das neue Album längst nicht so gut, wie das alte. Die beiden Songs Pace und She Believed in Angels find ich klasse. Da hörts aber leider auch schon fast auf. Schlecht ist der Rest sicher nicht aber ein absoluter Hit wie Oh My Love fehlt leider.

Im Übrigen mal ein dickes Lob für diesen blog. Bin eigentlich fast täglich hier. Klasse Arbeit ;)

wiesengrund hat gesagt…

*klugscheissermodusan*
Sophia ist eigentlich mehr ein Solo-Projekt als ein Musikerkollektiv. Robin Proper-Shephard (Ex-God Machine) + Backingband.

Und "Oh My Love" und "Pace" sind eindeutig die beiden untypischsten Sophia-Songs. Vor allem wenn man bedenkt, dass es vor dem 04-Meisterwerk "People Are Like Seasons" (gegen das das neue Album tatsächlich abfällt) bereits zwei Sophia-Alben gab (die sind es allemal wert sind angekostet zu werden...).
*klugscheissermodusaus*

:)

Parklife hat gesagt…

Ja, entschudldige, das kommt davon, wenn man schnell noch was postet, ohne lange darüber nachzudenken. :-) An die ersten Sophia-Alben kann ich mich gar nicht mehr so recht erinnern, die haben irgendwie keinen bleibenden Eindruck hinterlassen... muss ich mal wieder "ausgraben"...

Peter hat gesagt…

Tja, bin auch am überlegen ein Review zu schreiben. Hab das Album jetzt im Auto gehört...hmmm, lässt mich irgendwie so ein bisschen kalt. Ist schön eMusik, keine Frage aber...