Ask for Joy und The Swells - Shoegaze-Doppel

Mittwoch, Oktober 04, 2006 Parklife 0 Kommentare

Um der Flut an vorzustellenden Bands Herr zu werden, präsentiere ich heute mal gleich zwei Acts im Schnelldurchlauf.

Die erste ist gar keine Band, sondern ein Ein-Mann-Projekt namens Ask for Joy aus Austin/Texas. Umso erstaunlicher ist der weitgefächerte, getragene und dreampoppige Sound, der hier erzeugt wird und der an Slowdive oder die Cocteau Twins erinnert. Die gesamte EP gibt es auf der Myspace-Seite als Download, mit den bekannten Nachteilen einer nicht sonderlich hohen Soundqualität. Aber Songs wie «Swoon» klingen selbst mit 96 kbps noch großartig!
Ebenfalls im Shoegaze-Bereich begann die Band The Swells, die auch aus Austin kommt. Ihre 1997 veröffentlichte Electrostaticvibraverb EP hatte noch den Charme der britischen Noisepop-Bands der Anfangs-90er («Golden» schwebt wunderbar drone-ig über der hektischen Welt dort draußen). Im Laufe der Zeit wurden die Swells dann allerdings etwas rockiger/poppiger und legten das Gitarrenmeergewand ein wenig ab. So folgten zwischen 2003 und 2006 drei Alben, deren neuestes - «Slept for seven days» - unlängst erschienen ist.