Meeky Rosie - Whatever happened to Rock'n'Roll

Donnerstag, September 21, 2006 Parklife 1 Kommentare

Die heutige Band stammt erstaunlicherweise nicht aus den USA, sondern aus Exeter in England - und das, obwohl sie sich relativ nahtlos in das Soundgefüge einpasst, das uns seit einiger Zeit aus den Staaten beglückt (siehe Black Tie Dynasty, October Guard usw. usf.). Meeky Rosie schrieben mir gestern eine Nachricht via Myspace, dasss ich vielleicht Interesse an ihrer Musik haben könnte - und ich habe! Die Songs des Quintetts spielen sich in dem Dreieck ab, das mir auch besonders zusagt - melancholische Gitarren, Wave-Einflüsse und schöne Melodien. Derzeit arbeitet die Band an ihrer ersten CD, die u.a. von Alan Moulder produziert wird! Das lässt hoffen.

1 Kommentare:

Timm hat gesagt…

Wow,
Meeky Rosie klingen ganz wunderbar, sowohl das ruhige Stück "forever" als auch der Uptempo Song "nobody gets away".
Garantiert in meiner finally starting autumn playlist..