Andreas Dorau – Fli-Fli-Fla-Fla-Flaschenpfand

Sonntag, Januar 19, 2014 Parklife 3 Kommentare

Also das kam jetzt wirklich unerwartet. Andreas Dorau, der Großmeister der deutchen Popmusik, quasi die deutschen Beatles bzw. der deutsche Brian Wilson, ist wieder da, und das gleich mit zwei Alben. Zum einen der Retrospektive «Hauptsache ich», und zum anderen der brandneuen Scheibe «Aus der Bibliothèque». Diesmal mit kompletter Band eingespielt läuft Dorau hier zur absoluten Höchstform auf und liefert sein vielleicht bestes Album seit anno dazumals ab. Sei es nun das krautrockige «Wassertoff» (das es auch als kostenlosen Download gibt), das groovende «Reden wir von mir» (Adamskis «Killer» lässt grüßen) oder die absolut grandios beknackte Single «Flaschenpfand», dessen Refrain von der Süddeutschen Zeitung zum Ohrwurm des Jahres auserkoren wurde. Zu Recht, denn diesen Refrain kriegt man nie wieder aus dem Kopf. Brauchst gar nicht erst zu versuchen.



3 Kommentare:

33rpmpvc hat gesagt…

Dorau ist immer wieder für Überraschungen gut... Und was ist das hier nur für eine? Großartig!!!

Grüße,

33rpmPVC
http://www.33rpmpvc.de

SomeVapourTrails hat gesagt…

Du bist nicht der erste Blogger meines Vertrauens der über Dorau schreibt - und anfangs war ich darüber irritiert, weil ich Dorau als komplett out erachtet habe. Aber in der Tat, das Album ist ganz toll geworden!

Parklife hat gesagt…

Ehrlich gesagt hätte ich Dorau so ein gutes Album auch nicht (mehr) zugetraut. Aber abseits der beknackten Texte und obskuren Themen ist es musikalisch halt diesmal wirklich eine runde Sache. Vermutlich wird er aber kaum Erfolg damit haben, aber das ist ja laut eigener aussage eh nicht sein Anspruch. :-)