Der große Coast Is Clear-Jahresrückblick 2013 – Teil 2: Die Songs

Freitag, Dezember 27, 2013 Parklife 3 Kommentare

Weiter geht es mit meinem großen musikalischen Jahresrückblick 2013. In diesem Jahr ist eine besonders krasse Diskrepanz zwischen den Top-Alben und den Top-Songs festzustellen – kaum ein Top-Album warf einen Song ab, der es bei mir in die Heavy Rotation schaffte. Und viele meiner Top-Songs stammten entweder gar nicht von Alben oder von eher enttäuschenden Werken.

Besonders deutlich wird dies, wenn man sich die Liste meiner meistgehörten Songs 2013 anschaut – diese Liste ist im Grunde die unverfälschte Darstellung meiner Musikhörgewohnheiten, in denen diesmal Elektropop mit Frauengesang eine dominierende Rolle spielte; allerdings enthält sie auch ältere Lieder und z.T. mehrere Songs eines Künstlers (7 x Lana, 4 x Marina, 4 x Nicole Sabouné):

01. Scab & Plaster – Marina & the Diamonds (56 Wiedergaben)



02. Give Your Love to Her – The Hosts (51)
03. I Surrender – Nicole Sabouné (48)
04. Win This Life – Nicole Sabouné (47)
05. Just Kids – F.U.R.S (46)

05. E.V.O.L – Marina & the Diamonds (46)
07. Feral Love – Chelsea Wolfe (44)
08. Beautiful Player – Lana Del Rey (43)
09. Now Is Not the Time – CHVRCHES (42)
09. Just Desserts – Marina And The Diamonds & Charli XCX (42)
11. Summer wine (feat. Barrie James O'Neill) – Lana Del Rey (36)
12. Anything Could Happen – Ellie Goulding (33)
13. Midnight Drive – Still Corners (32)
13. Keep You – Wild Belle (32)
15. Sinful – Marina & The Diamonds (31)
16. Hollywood – Lana Del Rey (30)
16. Chelsea Hotel No 2 – Lana Del Rey (30)
16. Hot Hot Hot – Lana Del Rey (30)
16. Crescendo – Little Boots (30)
20. Gun – CHVRCHES (29)
20. Dancing On My Own – Robyn (29)
22. Angels Forever, Forever Angels – Lana Del Rey (27)
23. Last Goodbyes – Fonda (26)
24. St. Tropez – Lana Del Rey (25)
24. Conquer or Suffer – Nicole Sabouné (25)
24. Back to Bagarmossen – Paper (25)
27. L'aérotrain – Exsonvaldes (24)
27. Deaf Heartbeats – VENERA 4 (24)
27. Hey Girl – Zooey Deschanel (24)
30. Unseen footage from a forthcoming funeral – Nicole Sabouné (22)

Die bereinigte Liste der m.E. besten Songs 2013, bei der ich Mehrfachnennungen (mit Ausnahme von Duetten) und ältere Lieder ausgespart und die Lieder nochmal anders gewichtet habe, schaut dann folgendermaßen aus:

01. Just Kids – F.U.R.S



02. Win This Life – Nicole Sabouné 




03. Feral Love – Chelsea Wolfe



04. Give Your Love To Her – The Hosts




05. E.V.O.L – Marina & the Diamonds



06. Now Is Not The Time – CHVRCHES



07. Last Goodbyes – Fonda



08. Midnight Drive – Still Corners



09. Deaf Heartbeats – VENERA 4



10. Hollywood – Lana Del Rey




11. Crescendo – Little Boots



12. Peace In The Heart – Kashmir
(Leider kein Video oder Stream des Songs im Netz verfügbar. :-(

13. L’aérotrain – Exsonvaldes



14. Lock Me Up – Reputante



15. Unica – Les Incendiaires



16. Summer Wine – Lana Del Rey & Barrie James O’Neill



17. Just Desserts – Marina And The Diamonds & Charli XCX



18. Anything Could Happen – Ellie Goulding



19. Keep You – Wild Belle



20. Back to Bagarmossen – Paper




21. Another Tale From Another English Town – Lanterns on the Lake
22. My Spirit Is Broken – Champs
23. Cristina – Desperate Journalist
24. Montreal – Dead Heart Bloom
25. After You – Pulp
26. Zeit – Prag
27. Ich brauch’ keine Wohnung – The Toten Crackhuren im Kofferraum (T.C.H.I.K.)
28. L’insigne honneur – Benjamin Biolay
29. Crow – Everyday Mistakes
30. Soft – Feathers
31. Apart – Tiger Baby
32. Best of times (The Amazing Sessions) – My Sad Captains
33. Icy Daggers – Nightmare Air
34. No Escape – Victories at Sea
35. Jusqu’où petite – Buridane
36. The Curse – Agnes Obel
37. Catalyst – Tristen
38. All the days – Haerts
39. Koordinaten – Klaus Johann Grobe
40. Elevated/Desecrated – The Low Frequency in Stereo
41. Christiana Obey – Republica
42. Never Say Nothing – Slut
43. Falling – Polly Scattergood
44. Driving without Headlights (Once again) – Girl One and The Grease Guns
45. 10 ans – Alizée
46. Salome – Indochine
47. Almost – It’s a Synth
48. Barriers – Suede
49. Hypnotic Regression – Girls Names
50. Delusional Waste – SPC ECO
51. With Signs Repeating – The Capsules
52. Reflektor – Arcade Fire
53. Isolation – Rigna Folk
54. Birth of a Fellony – Ballerina Black
55. Sunday Morning – Modwheelmood
56. The Hunter – Marnie
57. Pitch Paired – Francis International Airport
58. Warte auf mich auf dem Grund des Swimmingpools – Tocotronic
59. You’ll see – Baden Baden
60. Andro Queen – Pixies

Wer Spotify benutzt, kann sich einen Großteil der Songs (nicht alles gibt es dort, insb. natürlich keine Leaks & Demos) in einer kompakten Playlist anhören:

3 Kommentare:

Matthias hat gesagt…

Lieber Peter,
am Jahresende gebührt Dir mal wieder unser Dank für Deinen Blog. Deine persönliche Bestenliste 2013 dürfte sich bei allen Lesern zu ordentlichen Teilen mit der eigenen überschneiden. Normalerweise ist es auch unnötig auf die Lieder, die nicht erwähnt werden, zu verweisen.
Dieses Jahr ist meines Erachtens eine Ausnahme angebracht:

The Boxer Rebellion - Diamonds

ist 2013 ein echtes Highlight gewesen und dürfte auch hier Gefallen finden.
http://vimeo.com/62432630

Viele Grüße aus München
und
ein gutes Jahr 2014,
M.

Parklife hat gesagt…

Ja, Du hast recht, Boxer Rebellion habe ich ganz vergessen - super Song!

Ich wünsche Dir auch einen guten Rutsch und auf ein interessantes 2014 :-)

chris_der_1 hat gesagt…

Einfach Danke für diesen Blog. Ganz großes Kino das ganze Jahr über. Wunderbar mit welcher Leidenschaft Du über Musik schreibst. Top. Bitte weiter so.

Beste Grüße
Chris