Zwei neue Sachen auf Slumberland: Veronica Falls und Girls Names

Sonntag, Dezember 02, 2012 Parklife 1 Kommentare

Das amerikanische Slumberland-Label ist ja seit Jahren bekannt für eine erlesene Bandauswahl im Bereich Schrammelpop und Indiegitarren. So verwundert es nicht, dass auch die Briten von Veronica Falls dort ihre Musik veröffentlichen, wie z.B. ihre neue Single «Teeange» vom im Februar erscheinenden Zweitling «Waiting for something to happen»:


Und ebenso Girls Names, ein Quartett aus Belfast, dessen neuer Song «Hpynotic regression» eher in Richtung Post-Punk tendiert, und damit eine etwas düstere Atmosphäre verbreitet. Ist ja bald Weihnachten! :-) Ihr Album «The new life» erscheint ebenfalls im Februar 2013.


1 Kommentare:

SomeVapourTrails hat gesagt…

Langweiliger Bandname, guter düsterer Track. Ich würde ja als Musiker in Zeiten von Google sicherstellen, dass man den Bandnamen leicht ergoogeln kann. Bei Girls Names ist das wohl nicht so leicht. Aber Namen sind ja ohnehin Schall und Rauch, auf die Töne kommt es an.