DIIV (Dive) - Captured Tracks weiter auf Erfolgskurs

Mittwoch, Mai 30, 2012 Parklife 0 Kommentare


Es gibt ja so Plattenlabel, die wirklich ein gutes Händchen für stimmige Musik haben. Captured Tracks aus den USA ist solch ein Label – nicht nur, dass sie in ihrer Shoegaze Archives-Reihe rare Shoegazeperlen wie die Lüneburger Grabbel & The Final Cut zurück ans Licht der Öffentlichkeit bringen, nein, auch ihre sonstigen Kapellen können sich wahrlich hären lassen. Blouse zum Beispiel oder Wild Nothing oder The Soft Moon. Oder DIIV (früher Dive) aus Brooklyn, die schön angedüsterte Klänge zu Gehör bringen, die in den 80er Jahren sicherlich auch für Furore gesorgt hätten. Am 26. Juni erscheint das Debütalbum «Oshin».