Chromatics - Kill for love

Dienstag, März 13, 2012 Parklife 2 Kommentare

Nachdem ich mit Desire neulich ja schon eine Band der „Neo-Noir-Disco“-„Welle“ vorgestellt habe, kommen nun die Chromatics, die ebenfalls auf dem Italians Do It Better-Label sind und musikalisch in ein vergleichbares Horn stoßen. Die Veröffentlichung ihres neuen Albums «Kill for love» steht an, und vier Songs daraus wurden bereits mit Videos versehen. Monoton-melancholische Großstadtatmosphäre deluxe! Discomusik zum Nicht-Tanzen. Wem Lana del Rey zu elegisch ist, kann sich seine Depressionen hier ebenfalls gut abholen. (Übrigens ist das LdR-Album bisher meine CD des Jahres, auch wenn man das bei dem ganzen Hype um sie gar nicht mehr zugeben mag. Trotzdem ne tolle Scheibe.)









2 Kommentare:

SomeVapourTrails hat gesagt…

Bei dem Bandnamen klingelt irgendwas bei mir, allein ich find die passende Tür in meinem Hinterstübchen nicht. Der Track Lady ist auf alle Fälle großartig. Könnt ich mir immer und immer wieder anhören. Ganz toll. Auch die andren Tracks (vor allem Back From The Grave) sind stark.

Das Album von Lana Del Rey ist zwar nicht mein bisheriger Favorit, aber ein famoses Album ist es allen Unkenrufen zum Trotz dennoch. Der seltene Fall, dass Mainstreamgeschmack und Qualität aber sowas von Hand in Hand gehen!

Parklife hat gesagt…

Schön, dass Du das mit LDR auch so siehst. :-) Man traut sich ja vor lauter Hype gar nicht zu sagen, dass man ihre Musik mag, weil man sonst noch als Trendhinterherhechler gilt - ich kann aber immer zu meiner Ehrenrettung anführen, dass ich sie schon seit 2010 (der Demoversion von "Diet mtn dew") auf dem Radar habe. :-)