Bondage Fairies – Nintendo-Wunderland

Sonntag, Februar 12, 2012 Parklife 0 Kommentare

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wieso ich die schwedische Band Bondage Fairies so viele Jahre ignoriert habe. Vermutlich, weil sie zu Beginn ihrer Karriere der sich selbst zugeschriebenen Stilrichtung „Nintendo-Death-Punk“ noch ein gutes Stück näher standen als mit ihrer neuesten Scheibe «Bondage Fairies», auf der sie poppiger denn je klingen und sich im Bermudadreieck Welle:Erdball, Melody Club und Blink 182 bewegen. Schmissiger, melodischer, spaßiger Elektropop mit Gitarre, den die Jungs uns da bieten. Ausgesprochen unterhaltsam und für mich schon mal ein frühes Highlight 2012. Das Video zur Single «1-0» wurde übrigens in Hamburg, u.a. im Übel & Gefährlich, gedreht.