The Pierces - Die Elfen des sympathischen Pops

Mittwoch, Juli 06, 2011 Parklife 1 Kommentare

Ja, ich weiß, ich bin ein wenig spät dran, die amerikanische Band The Pierces hier bei Coast Is Clear zu lobpreiseln – hat doch der Don't be real, be postmodern-Blog darüber beispielsweise schon vor einigen Wochen berichtet –, aber nachdem ich nun das Album «You and I» der beiden Schwestern aus Alabama gehört habe, will ich Euch diesen sanften und angenehmen Pop doch auch noch mal ans Herz legen. Und wenn ich Pop sage, meine ich POP! Das Video zur Single «You'll be mine» hat einen durchaus passenden 60s-Hippie-Look und zeigt an, wohin die Reise geht.



1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Mir gefällt das Video und der Song richtig gut!

Habe da auch einen Tipp für dich, der ganz gut zum Indie-Thema passt.

Hör dir bitte unbedingt mal die Musik von : JOON WOLFSBERG an.

Sie ist eine deutsche Singer/Songwriterin und auf ihrem 2011er Debut-Album spielen gleich mal 6 Weltklasse-Musiker, wie der letzte Bassist von JOHNNY CASH (Dave Roe) oder der langjährige Pianist von TOTO (Buddy Hyatt) mit. Sie hat ihr eigenes Indie-Label gegründet und sie hat in den USA viel mehr Fans als in Deutschland, da sie mit 16Jahren mal einen Song für ein Projekt von "Will I Am" von den Black Eyed Peas geschrieben hatte und das in den USA ganz gut aufgefallen ist.

Du findest alles über sie, wenn du bei Google nach: JOON WOLFSBERG suchst.

Hier ein Links zu den 2 wichtigsten Seiten:
http://www.facebook.com/JoonsMusic (Inhalt wird auch ohne FB Account angezeigt)
und die USA Seite:
http://www.reverbnation.com/JoonW

So, genug gequatscht. Ich hoffe sehr dass du was aus diesen Infos machen kannst.

GLG, Anna