Should - Ein neues Album nach langer Pause

Dienstag, Mai 10, 2011 Parklife 2 Kommentare

Wenn eine Band volle 13 Jahre braucht, um ein neues Album herauszubringen, ist das nicht unbedingt ein gutes Zeichen für die zu erwartende musikalische Qualität (man denke nur an die Stone Roses!). Diese Sorgen sind jedoch bei «Like a fire without sound», dem aktuellen Album der amerikanischen „Shoegazer“/Dream-Popper Should gänzlich unbegründet. Okay, mit Shoegaze hat der Sound jetzt nicht mehr viel zu tun, dennoch haben wir es hier mit einem ganz wunderbaren, zurückgenommenen Werk zu tun, das auch auf dem Sarah Records-Label für Furore gesorgt hätte – allen voran «Slumberland», mein persönliches Highlight auf dem Album. Aber «Turning Tables», die erste Single, ist auch super!



Kommentare:

  1. Hab mich wie nen Schnitzel drauf gefreut,um mich dann drüber ärgern zu müssen.
    Kein Vergleich zu den beiden genialen Vorgängeralben.

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, es ist kein Vergleich, weil stilistisch ganz anders - aber trotzde sehr schön, wie ich finde.

    AntwortenLöschen


Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten, wie IP-Adresse, E-Mail oder Namen durch diese Website einverstanden. Die Datenschutzerklärung wurde von Dir zur Kenntnis genommen.