Blindfold - Typisch isländisch?

Montag, Juli 20, 2009 Parklife 0 Kommentare

Was machen vier Isländer in London? Klar, Musik. Und zwar, wie es sich für Isländer gehört, recht sonderbare, atmosphärische. Blindfold nennt sich die Band, die just ihr Album «Faking dreams» herausgebracht hat, auf dem sich Post-Rock, Ambient, Elektrospielereien und deutlichen Radiohead-Attitüden finden, das aber dennoch beim Hören einen runden Eindruck hinterlässt, auch wenn die Musik nicht immer glatt ins Ohr geht. Der Höhepunkt findet sich am Schluss mit dem epischen, fast 10minütigen «Reverse», das die Reise durch den Blindfold-Klangkosmos würdig mit an- und abschwellenden Gitarrenmeeren beschließt.