Brontosaurus Chorus

Dienstag, April 07, 2009 Parklife 0 Kommentare

Au Backe, wer hat sich bloß diesen bescheuerten Bandnamen ausgedacht? «Brontosaurus Chorus»?? Naja. Doch wer sich davon nicht abschrecken lässt und statt dessen mal ein Ohr auf die neue (kostenlos verfügbare) Single mit dem garstigen Titel «Love is the path to self destruction» von Debütalbum «You’ve created a monster» wirft, dessen Ärger wird schnell verfliegen. Denn was uns die acht Mädels & Jungs aus London hier anbieten, ist bester Gitarrenpop mit orchestraler Ausstaffierung, der in seiner Knackigkeit auch an die Indelicates erinnert.