Papercuts - Vielseitigkeit hat einen Namen

Mittwoch, Februar 18, 2009 Parklife 1 Kommentare

Wenn ich in einer Bandbeschreibung folgendes lesen darf: „cuts across several eras of dreamy sound: 80's/90's Creation & 4AD records, The Zombies, 60's French pop, even CAN's Future Days“, dann fühle ich mich doch sofort angesprochen. Das 1-Mann-Projekt von Jason Robert Quever namens Papercuts spendiert uns mit «Future Primitive» einen Vorgeschmack auf das neue Album «You can have what you want» – und was für ein klasse Track! Denn dieser Song bietet ohrschmeichlerische Indiepop-Indietronica, die sogar ein wenig an Peter, Björn & John erinnern. Man darf gespannt sein, was der Rest des Albums zu bieten hat.

1 Kommentare:

DifferentStars hat gesagt…

Mein Favorit von ihm ist "John Brown" - mit diesem Song hab ich ihn auf der Label-Seite entdeckt...sehr schön episch...leider ist das Lied dort nicht mehr als kostenloser Download verfügbar.

Dafür gibt's auf der Seite mit dem merkwürdigen Namen RCRD LBL_ den Song für unglücklich Verliebte und am Leben leidende "Baby It's You"

http://www.rcrdlbl.com/artists/Papercuts/music

Liebe Grüße
Brigitte