Sennen - Wenn sich eine Band schon nach einem Ride-Song benennt...

Samstag, August 16, 2008 Parklife 1 Kommentare

... dann wird sie vermutlich auch auf der Shoegaze-/Newgaze-Welle surfen. Stimmt! Wobei sich das Quartett aus Norwich schon den eher drone-igen Seiten dieses Genres verschrieben hat und auf ihrem gerade erschienenen neuen Album «Where the light gets in» ein wenig an die Landsleute von The Voices erinnert. Melodisch sind Sennen leider nicht immer durchgängig toll und mir persönlich zuweilen auch zu rockig, aber der Atmosphäre tut das natürlich keinen wirklichen Abbruch.

1 Kommentare:

Mikee hat gesagt…

I love your blog. You always post the most amazing indie music. The 2 Sennen songs are fantastic.