Keith Canisius - Ein-Mann-Cocteau Twins

Sonntag, August 24, 2008 Parklife 0 Kommentare

Die dänische Band Rumskib , die zu den Vertretern der neuesten Welle an Shoegaze- & Dreampop-Bands gehört, präsentiert der staunenden Öffentlichkeit seit einigen Jahren eine sehr eigenwillige Mischung aus Gitarrenmeeren und teils leicht verschrobenen Ideen. Nun hat sich eine Hälfte des Duos, Keith Canisius, auf Solopfade begeben und sein Debütalbum «Ferris Wheel Makeout» veröffentlicht, auf dem er nahtlos an sein Schaffen mit Rumskib anknüpft, deren Sound aber noch um einige elektronische Spielereien ergänzt. Das Album weist eine beachtliche Bandbreite auf - mal knackigen Noisepop à la My Bloody Valentine, dann etwas Curve-Touch, ziemlich viel Cocteau Twins, ein wenig Ulrich Schnauss und eine Menge Atmosphäre.