Beangrowers - Rockende Malteser

Mittwoch, Juni 18, 2008 Parklife 1 Kommentare

Ich hatte im Verlauf der letzten Jahre ja schon einige Bands in meinem Blog aus Regionen der Welt, die man in unseren Breiten nicht unbedingt mit Indie- & Pop-Musik verbindet, wie Indonesien, Malaysia, Russland, Estland oder Peru. Heute möchte ich einen weiteren weißen Flecken auf meiner Bloglandkarte füllen - der Manager der Band Beangrowers aus Malta schrieb mich dieser Tage an, um mir deren neues, soeben erschienenes Album «Not in a million lovers» ans Herz zu legen. Zum Glück, denn ansonsten wäre dieses Juwel an Gitarrenpop wohl unbemerkt an mir vorüber gegangen! Das Trio aus St. Julians war mir schon vor vielen Jahren mit ihrem Debütalbum «48K» positiv aufgefallen - damals wurde noch von vorne bis hinten losgerockt. Das neue Werk hingegen zeigt die Beangrowers deutlich gereift und facettenreicher. So finden sich reine Popsongs ebenso darauf wie auch angeschrägte, mit kratzigen Gitarren versehene Stücke wie «Life's a bitch and then she sings in your band». Eine runde und ausgesprochen unterhaltsame Angelegenheit!

1 Kommentare:

Dino hat gesagt…

Absolut!

Und ich dachte beim ersten hören:

Huch, jetzt kommen da die Long Blodes aus den Streuchern...