Punk TV - Aus dem hintersten Sibirien

Dienstag, September 11, 2007 Parklife 1 Kommentare

Wenn mir irgendwann jemand gesagt hätte, dass ich mal einen halben Tag lang nur ein Album einer russischen Band in Endlosschleife hören würde, wäre mir der Glaube daran schwer gefallen. Doch gestern war es soweit - ich stieß auf die Band Punk TV aus Novosibirsk, die entgegen ihrem Namen keine Punkmusik spielt, sondern von der örtlichen Presse (dem russischen Rolling Stone) als russische Chemical Brothers bezeichnet wird. Womit man Punk TV Unrecht tut, da ihre Musik viel abwechslungsreicher und melodischer ist. Auf ihrem neuen Album «Music for the broken keys» höre ich Einflüsse von New Order, Manchester Rave, Primal Scream, Jarre und Kraftwerk, ihre oft rein instrumentalen Stücke sind dabei treibend und unterhaltsam. Oder in den Worten von last.fm: "Punk TV defines its musical style as indie-tronica a mixture of air and movement with guitar riffs, solid rhythm, and occasional vocals. Their sound is soft, yet at the same time dynamic, with diffused chord structures and melodies of electronic romanticism." Das Album ist große Klasse, geradezu ein Wunderfund. Natürlich wird das Rad hier nicht neu erfunden, aber die Schmissigkeit, mit der hier zu Werke gegangen wird, ist äußerst unterhaltsam.

1 Kommentare:

ceremony [fac 453] hat gesagt…

wo kann man das album eigentlich bestellen? ich hab schon das label angeschrieben, allerdings noch keine antwort bekommen...

greets