Purr Machine - Dunkel, bedrohlich und zerbrechlich

Sonntag, März 18, 2007 Parklife 0 Kommentare

Es ist schon einige Monate her, dass ich die kalifornische Band Purr Machine bei Myspace entdeckte. Doch erst jetzt, wo mich die Band darauf aufmerksam machte, dass sie soeben ihr neues Album «Starry» veröffentlicht haben, komme ich dazu, sie Euch zu empfehlen und damit auch mal wieder ein paar gothische Klänge unterzujubeln. Auf ihrer Myspace-Seite führt das Duo als Einflüsse Killing Joke, Jesus and Mary Chain, Cocteau Twins, David Bowie, New Order, Gary Numan und Cure an und das lässt mich natürlich aufhorchen. Vor allem die Stimme der Sängerin Betsy Martin erinnert wirklich manchmal an die Cocteau Twins, und auch sonst verbindet man düstere Atmosphäre mit flottem Drive. Die neuen Songs, allen voran «Monkey dreams», lassen auch eine deutliche Weiterentwicklung im Songwriting erkennen. Geheimtipp!