Winterpills - Die gehen runter wie Öl

Donnerstag, Februar 22, 2007 Parklife 1 Kommentare

Okay, heute ist es an der Zeit, Euch mal die Band ans Herz zu legen, die ich (neben Klee :-) in den letzten Tagen mit der größten Begeisterung gehört habe - Winterpills. Eine nächtliche Mail von Fanatic Promotion machte mich auf diese Band aus Northampton aufmerksam, und da die Beschreibung ziemlich interessant klang - "Winterpills creates blustery, hibernal tunes that are best enjoyed in the cold" -, hörte ich mir die Songs «Broken arm» und «Handkerchiefs» aus ihrem demnächst erscheinenden zweiten Album «The light divides» an. Und ich jubilierte innerlich! Wunderbare, verträumte Gitarrenmusik, irgendwo zwischen Gravenhurst, den Walkabouts und Mazzy Star, manchmal auch angenehm flott, aber dabei immer sehr stimmungsvoll. Meine Begeisterung stieg noch weiter, als ich auf der Website des Sängers Philip Rice die Hälfte des ersten Albums der Winterpills zum Download entdeckte, und darunter den absoluten Überhit «Want the want». Viel schöner kann Musik erstmal nicht werden...

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

The google translator renders the band's name "winter pellet". I wonder if that's remotely accurate.

Thanks for all the leads!!

- Gina @last.fm