Clipper * - Melancholie und Schwerelosigkeit

Dienstag, Januar 20, 2009 Parklife 1 Kommentare

Allzu oft kommt es ja nicht vor, dass mich deutschsprachige Musik wirklich anspricht, aber die Kölner Band Clipper * hat dieses Kunststück fertiggebracht. Schon der Opener und Titeltrack ihres Debütalbums «Alles erscheint in einem anderen Licht», das Songs der Jahre 2004–2008 vereint, lässt aufhorchen und die Ohren spitzen: Erinnerungen an Blumfeld, Busch oder die späten Tocotronic werden wach, wenn der Sänger sanft vom «Ende der bekannten Welt» singt oder wenn bei «Ein konsequentes Lied» plötzlich New Order-eske Gitarren einsetzen. Ein Hauch von Melancholie durchweht dabei alle Kompositionen und hält sie in der Schwebe. Tatsächlich ein echter Geheimtipp für alle Freunde deutscher Indiemusik – und hoffentlich bald nicht mehr SO geheim. Dazu mag auch beitragen, dass Clipper ihr Album auf ihrer Website komplett als kostenlosen Download zur Verfügung stellen, noch dazu in hoher Qualität (dazu muss man auf den kleinen Pfeil neben dem jeweiligen Lied klicken). Glücklicherweise bezieht sich das in diesem Falle nicht nur auf die Bitrate, sondern auch auf die Musik!

1 Kommentare:

Timm hat gesagt…

Schöner Song,thx!