Plastique Noir - Der Nachthimmel über Brasilien

Donnerstag, Februar 21, 2008 Parklife 4 Kommentare

Nachdem sich der Frühling hier im Norden fürs Erste verzogen hat, wird es an der Zeit, auch wieder mal ein wenig dunkleren Klängen Gehör zu verschaffen. Und warum nicht etwas aus der Wave- & Gothic-Ecke? Plastique Noir stammen trotz ihres französischen Namens aus Brasilien, was man ihrer Musik allerdings nicht anhört, denn die bezieht sich ganz klar auf europäische Wurzeln: Joy Division, Bauhaus, Chameleons, Clan of Xymox... und eine Prise Cinema Strange. D.h. Gothrock mit Deathrock-Einsprengseln und Wave-Garnitur. (Danke an Falk für den Tipp - auf seiner Seite findet ihr die gesamte «Offering»-EP zum Download!)

4 Kommentare:

Dino hat gesagt…

Da sind aber nur 5 von 8 Songs von der EP.

Parklife hat gesagt…

Tja, derzeit wird die PN-Website umgestaltet, da kommt man an die anderen Links nicht ran. Notfalls kann man aber auch auf der Myspace-Seite mal schauen. ;-)

Falk hat gesagt…

Das neue Album ist jetzt bei archive.org zu finden :)

Airton S hat gesagt…

Hi, here's Airton S, Plastique Noir's programmings/voice frontman. Thanks for the post dedicated to our music - despite my late acknowledgment.

In our official website www.plastiquenoir.net you can listen to the most recent album "Dead Pop", released by Pisces Records Brazilian label. It brings 14 tracks, most of them are new songs.

Let's keep in touch. Thanks again.

A.