Dragons - Düsternis mit Stil

Montag, Juli 23, 2007 Parklife 0 Kommentare

Im Schatten des ganzen Mediengedöns um die neuen (und bei Lichte betrachtet gar nicht mal sooo tollen) Scheiben von Interpol und den Editors hat sich eine britische Band aufgemacht, das Album zu veröffentlichen, das besagte beiden Bands wohl gerne aufgenommen hätten. Dragons nennen sich die beiden Jungs aus Bristol, und auf ihrem Debüt «Here are the roses» geht es wahrlich finster zu. Die erste Single, der Titeltrack, mochte einen da noch in die Irre führen, denn da klangen noch Depeche Mode-Einflüsse durch, und es handelt sich m.E. noch um eines der schwächeren Lieder auf der CD. Je länger diese jedoch läuft, desto eindringlicher wird die Musik, und die 80er Referenzen verschieben sich von Joy Division bis hin zu den Chameleons und The Mission o.ä. Zum Sommer passen diese Klänge nicht so recht, aber zu verregneten kalten Sommernächten an der Ostsee schon. Leider findet diese Party quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, denn deren Radar hat halt (ungerechtfertigterweise) andere Bands im Visier, s.o.