Indochine - Hanoi - das Album des Jahres?

Dienstag, März 13, 2007 Parklife 0 Kommentare

Geschichte wiederholt sich, jedenfalls manchmal, im Kleinen. In den letzten beiden Jahren kamen meine jeweiligen Alben des Jahres bereits Ende Februar/Anfang März heraus und alle nachfolgenden Bands sollten sich die Zähne an dieser Vorgabe ausbeißen. 2005 "gewann" Kent, 2006 Amber Smith. Nun könnte es wieder soweit sein, denn eine meiner Lieblingsbands hat unlängst eine Doppel-Live-CD herausgebracht - «Hanoi» nennen Indochine ihren Mitschnitt zweier Konzerte, die - na sowas - in Hanoi stattfanden. 20 Titel auf 2 CDs, wovon die ersten 12 Lieder alle mit dem Symphonieorchester Hanois eingespielt wurden und deshalb eine wirklich andere, manchmal recht bombastische Sicht- und Hörweise von Indochine-Klassikern wie «L'aventurier» (überragende Version!), «Trois nuits par semaine» oder «J'ai demandé à la lune» bieten. Die letzten 8 Songs sind dann in normaler Rockbandbesetzung, aber nicht minder gut. Insgesamt eine runde Sache, und es wird schwer für alle nachfolgenden Veröffentlichungen, an Indochine vorbei zu kommen (die besten Chancen haben da bei mir noch Kent, Busch und The Monday Photo).