Schnelldurchlauf: Nemo, Red Sparowes, Gliss, Elefant

Sonntag, Oktober 15, 2006 Parklife 0 Kommentare

Bin heute noch zu müde für kreative Bandausgrabearbeiten, deshalb bediene ich mich für die folgenden Tipps bei Morten, Chris und Myspace...

Ganz besonders ans Herz legen will ich Euch zunächst das Duo Nemo aus Brooklyn, das 2004 sein Debütalbum «Signs of life» herausbrachte und derzeit am Nachfolger arbeitet. Morten beschreibt ihre Musik als "Roxy Music meeting The Moody Blues and The Cure for a beer", und das passt ziemlich gut. Man höre sich die beiden frei verfügbaren Downloads und vor allem «Signs of life» als Stream an!
Und hier noch drei Einzelsongs, die sich wirklich lohnen: