Mittwoch, Februar 29, 2012

Sea Dweller - Shoegaze aus Italien

Ich weiß jetzt gar nicht mehr, ob ich die italienische Band Sea Dweller schon mal im Blog vorgestellt habe – ihr neuer Song «Flashes» ist auf jeden Fall so gut, dass Ihr ihn Euch unbedingt mal anhören solltet, wenn ihr auf psychedelische Gitarren und britisch anmutenden Frühe-90er-Jahre-Gesang steht.



Freitag, Februar 24, 2012

Super700 - Schön 100

Es ist schon etwas gewagt, sich als Band Super700 zu nennen, finde ich. Die siebenköpfige Berliner Band, die bereits seit einigen Jahren unterwegs ist, mir bisher aber nie so sonderlich positiv auffiel, hat einen neuen Song veröffentlicht – «Decent snow», vom alsbald erscheinenden Album «Under the no sky» –, der mich so richtig begeistert. Tolle Gitarren, ein hymnischer Refrain und schöner Gesang, das macht Freude. Ein Gratisdownload ist’s überdies.

Super700 - Decent Snow by Motor Entertainment

Dienstag, Februar 21, 2012

This Love Is Deadly - Melodisch und krachig

So, heute möchte ich Euch mal wieder eine Band aus deutschen Landen vorstellen, für die Holger vom Shoegazr-Blog Sonic Youth- oder My Bloody Valentine-Vergleiche ins Spiel bringt: This Love Is Deadly aus Berlin. Und wirklich, ihre aktuelle Single «Misery to you» vom gerade erschienen Debütalbum weist melodische wie krachige Elemente auf, die Spaß machen und das trübe Einhautsgrau draußen vor den Fenstern in die Schranken weisen.



Freitag, Februar 17, 2012

Girls Names – Gloomy Twee

Also das Cover zur auf Slumberland erschienenen Single «Black saturday», dass die nordirische Band Girls Names uns hier präsentiert, sieht ja mal stark nach Gothic aus. Doch obwohl schon eine gewisse Neigung zu den dunklen Ecken der Musik besteht, sind die Girls Names doch deutlich mehr „upbeat“ und eher dem Gitarrenpop zuzuordnen. Ach ja, den Song gibt es sogar als kostenlosen Download.



Girls Names - Bury Me from stereogum on Vimeo.

Dienstag, Februar 14, 2012

Emerald Park – Neuer Song

Ach, draußen ist es so grau und diesig, da passen die relaxt-melancholischen Töne der neuen Single des neuen Songs «A beautiful mourning» der schwedischenBand The Emerald Park doch ganz wunderbar. Der Song wird auch auf dem am 30. März erscheinenden neuen Album «Absolute Zero» enthalten sein.



Sonntag, Februar 12, 2012

Bondage Fairies – Nintendo-Wunderland

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wieso ich die schwedische Band Bondage Fairies so viele Jahre ignoriert habe. Vermutlich, weil sie zu Beginn ihrer Karriere der sich selbst zugeschriebenen Stilrichtung „Nintendo-Death-Punk“ noch ein gutes Stück näher standen als mit ihrer neuesten Scheibe «Bondage Fairies», auf der sie poppiger denn je klingen und sich im Bermudadreieck Welle:Erdball, Melody Club und Blink 182 bewegen. Schmissiger, melodischer, spaßiger Elektropop mit Gitarre, den die Jungs uns da bieten. Ausgesprochen unterhaltsam und für mich schon mal ein frühes Highlight 2012. Das Video zur Single «1-0» wurde übrigens in Hamburg, u.a. im Übel & Gefährlich, gedreht.





Freitag, Februar 10, 2012

Ganz großes Tennis?

Ich weiß gar nicht, wieso ich die amerikanische Band Tennis hier nicht schon längst mal vorgestellt habe. Zumindest ihre neue Single «My better self», Vorbote des nächste Woche erscheinenden Albums «Young and old», lässt mehr als nur aufhorchen. Ich würde mich sogar zu der Behauptung versteigen, dass der geneigte Hörer hier Anklänge an Saint Etienne erkennen kann. Also schmissiger Indiepop, der angenehm dahin gleitet.



Donnerstag, Februar 09, 2012

We Miss the Earth - Endlich wieder Noisepop

Nun wird es auch mal an der Zeit, wieder eine Shoegazeband vorzustellen – wie wäre es beispielsweise mit We Miss The Earth, einem Duo aus Portland, das gerade auf Bandcamp eine EP namens «Orphans, Widows, Indeed» mit unveröffentlichtem Material veröffentlicht hat, die mit „name your price“ auch für den Schnäppchenjäger erschwinglich ist. Die Band spielt leicht psychedelisch verzerrten Shoegaze in Jesus & Mary Chain-Manier, der mich teilweise auch an frühere Ceremony-/Skywave-Sachen erinnert. Also eindeutig zu empfehlen!



Mittwoch, Februar 08, 2012

David Mosey - Mit britischem Charme

Wer von Euch selbst einen Musikblog betreibt, wird sie kennen, die Flut an Promomails, die einen nach kurzer Zeit heimsucht. Oft genug wird man mit völlig obskurem Zeug überschwemmt, bzw. Bands, die mal so gar nicht in das durch den Blog abgedeckte musikalische Spektrum passen. Aus dem Grund lese ich mir solche Promos nur noch selten durch, viele klicke ich gar nicht erst an, manche überfliege ich nur. Um so erfreulicher ist es dann, wenn zwischen all dem Murks auch mal eine Perle hindurchschimmert – so geschehen vor ein, zwei Wochen, als mich der amerikanische Sänger David Mosey anschrieb und mir sein Album «English kills» ans Herz legte. Co-produziert von McGinty von den Psychedelic Furs bietet sich hier Indiepop in britischer Tradition, teils melancholisch-fragil, teils auch durchaus nach vorne gehend. Vor allem die ersten Songs auf dem Album können wirklich überzeugen! Ein Lied daraus darf ich Euch als kostenlosen Download anbieten.

Montag, Februar 06, 2012

Hypernova - Druckvoller Post-Punk

Also eine iranische Band hatte ich bisher noch nicht in meinem Blog – die Mitglieder von Hypernova wohnen zwar mittlerweile in New York, stammen aber aus dem Iran, was sich jedoch nicht in ihrer Musik niederschlägt, denn diese klingt so westlich wie nur was und erinnert an die Editors oder She Wants Revenge. Die Debüt-EP «Exit strategy», die vor einigen Monaten erschienen ist und für einen Preis ab 0 € zu haben ist, bietet vier gelungene Songs und sollte bei Freunden des Post-Punks auf offene Ohren stoßen.



Sonntag, Februar 05, 2012

We Are Augustines - Chapel Song

Ein kleiner netter Song für den kalten Sonntag – das Video ist schon einige Monage alt, aber die Single erscheint erst jetzt in England, warum auch immer. Sehr angenehmes Lied, wie ich finde. (Danke an Franky für den Tipp!)

Mittwoch, Februar 01, 2012

Wallflower - Japanischer Schraddel-Twee

Ja, das ist doch mal wieder was für alle Freunde der munter runtergeschrammelten Gitarren, für Fans der Pains of Being Pure at Heart und überhaupt Anhänger des Indiepop – Wallflower. Die Band stammt aus Osaka und ihr Sound erinnert wirklich schon sehr an ihre großen amerikanischen Vorbilder – und kommt dabei natürlich sehr britisch rüber. Man höre sich mal «Dreamy days» an (mehr gibt es von denen bislang auch noch nicht zu hören)!



Musik, Musik, Musik - Und alles 100% legal & kostenlos!

Ich präsentiere Euch hier eine Sammlung frei & legal verfügbarer Songs im Netz, die ich überwiegend in den letzten Jahren in meinem Blog vorgestellt habe und regelmäßig in unregelmäßigen Abständen ergänzen und auf den neuesten Stand bringen werde. Dabei kann es gut sein, dass der eine oder andere Link inzwischen ins Leere geht, weil die Band den Song inzwischen vom Netz genommen hat.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
V
W
Y–Z